Heriot-Watt Universität

Die Heriot-Watt Universität wurde 1821 als Hochschule für Ingenieurwesen gegründet und war weltweit die erste Technische Hochschule. Ihre Gründer waren George Heriot, Finanzier von König James VI., und James Watt, der Erfinder der Dampfmaschine. Die Universität besitzt eine Königliche Universitätserlaubnis der britischen Regierung sowie Zulassungen des US-Ministeriums für Bildung und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Mit ihrer betriebswirtschaftlichen Fakultät, der Edinburgh Business School, hat sie ihren Weltrang weiter ausgebaut. Die Lehrinhalte ihrer Kurse sind erarbeitet von den weltweit führenden Professoren in den jeweiligen Wissensgebieten. Dieses Niveau ist für Studenten Voraussetzung, um im internationalen Wettbewerb später erfolgreich bestehen zu können.